Thailand – Ko Samui

Nur 14 mal 17 Kilometer misst dieser Traum aus tropischen StrÀnden, Kokospalmenhainen und einer bunten Mischung von Einheimischen. Und gerade diese kompakte Form macht Ko Samui zum perfekten Reiseziel.

Kleiner Tipp vorweg, mietet euch unbedingt einen Roller oder ein Auto, so kommt ihr schnell ĂŒberall hin und könnt Ko Samui auf eigene Faust erkunden. Es gibt eine ca. 51 Kilometer lange Ringstraße, diese fĂŒhrt euch einmal um die komplette Insel herum. Verfahren geht nicht, ihr mĂŒsst nur geradeaus und anhalten wo ihr Lust und Laune habt. Achtung, Linksverkehr! Am besten ihr fahrt anfangs ein paar Einheimischen hinterher und reiht euch ein, nach ein paar Stunden haben sich eure GehirnhĂ€lften vertauscht und die Insel gehört euch.

Schaut euch unbedingt den westlich gelegenen „Mu Ko Ang Thong“ Nationalpark an, dort gibt es die schönsten Fotomotive, denn die tausenden Felsformationen und Inselchen scheinen direkt einem MĂ€rchenbuch entsprungen zu sein. Der Park mitten im Golf von Thailand umfasst eine FlĂ€che von ĂŒber 100 kmÂČ und bietet unglaublich bizarre Felsformationen die euch lange im GedĂ€chtnis bleiben werden.

Michael Eichhorn
Folgt mir

Michael Eichhorn

bloggt. knipst. zeigt. In Hameln. Und Hannover. Aber eigentlich ĂŒberall. Außer in Berlin. Da gibts zu viele Fotografen. Kleiner Scherz, Berlin geht auch 😉
Michael Eichhorn
Folgt mir

Letzte Artikel von Michael Eichhorn (Alle anzeigen)

← Vorheriger Beitrag

NĂ€chster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Lang, lang ist’s her – da war ich auch mal dort. Ich glaube Ko Samui heute – ich wĂŒrde einen Schlag bekommen… ich möchte gar nicht mehr hin. Aber Deine Bilder sind wunderschön.

    Damals habe ich noch geknipst … vermutlich Dias – RitschRatschKlick … ob es sich wohl lohnt da suchen zu gehen??? Welche QualitĂ€t da digitalisiert bei raus kommt … na – der nĂ€chste Winter kommt bestimmt 🙂

    • Danke liebe Birgit, bin etwas neidisch dass du das Privileg hattest, die Insel im weitestgehenden Originalzustand zu besuchen! Schön ist es immer noch, leider nicht mehr ursprĂŒnglich – aber trotzdem auf jeden Fall eine Reise wert! 😉

Schreibe einen Kommentar